Herzlich willkommen
zum 11. Kooperationsgipfel im Pharmamarkt

Für wen ist dieser Kongress konzipiert?

Apothekenkooperationen, Repräsentanten der Pharmaindustrie und des pharmazeutischen Großhandels sowie die Warenwirtschaftsanbieter bilden die Kernzielgruppe dieses einzigartigen Kongresses, der auf die maximale Teilnehmerzahl von 400 beschränkt ist.

Zurzeit gibt es über 50 verschiedene Apothekenkooperationen, in denen rund 80 % aller Apotheken vertreten sind. Das Spektrum reicht von bundesweiten Kooperationen über Fachkooperationen bis hin zu regionalen Kooperationen.

Der Kooperationsgipfel 2019 bietet die beste Möglichkeit, sich von den Profilierungen der verschiedenen Gruppen und den rasanten Veränderungen des Pharmamarktes ein Bild zu machen.

 

Auf dem 11. Kooperationsgipfel am 20. und 21. Februar 2019 stimmt Prof. Dr. Gunter Dueck auf die Feinde des Neuen ein während Dr. Charilaos Avrabos und Thorsten Scheib vorstellen, wie Transformation gelingen kann. Prof. Dr. Justus Haucap erläutert die Monopolisierung durch Plattform Giganten und Dr. Philipp Saiko erklärt mit Blick auf das E-Rezept, was Österreich von Deutschland unterscheidet. Michael Grintz diskutiert den Einfluss von Amazon auf den Apothekenmarkt und Malte W. Wilkes präsentiert ein Reform-Konzept für die Apothekenbranche. Walter Pechmann identifiziert die Customer Journey und Dr. Roman Rittweger stellt die Neuerungen einer privaten, digitalen Krankenversicherung vor.

Die Hauptzielgruppe des Kooperationsgipfels sind Entscheider aus den Apothekenkooperationen, der pharmazeutischen Industrie, den Warenwirtschaftshäusern sowie den pharmazeutischen Großhandlungen. Um den Kern der Veranstaltung zu wahren ist die Teilnahme für Entscheider aus dem Dienstleistungssektor, die sich im Rahmen der World of Pharma Services präsentieren können, beschränkt.

 

Kooperationsgipfel 2019 am 20. und 21. Februar 2019
im Hotel Leonardo Royal in München

Close Window