BVDAK Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen e.V.
Römerstr. 28 • 82205 Gilching bei München
Tel. +49(0)8105-77 42 48 • Fax +49(0)8105-77 88 77


BVDAK Bundesverband Deutscher Apothekenkooperationen e.V.
Römerstr. 28 • 82205 Gilching bei München
Tel. +49(0)8105-77 42 48 • Fax +49(0)8105-77 88 77


Kooperationsgipfel 2016 –
der Branchentreff

 

Für wen ist dieser Kongress konzipiert?

Apothekenkooperationen, Repräsentanten der Pharmaindustrie und des pharmazeutischen Großhandels sowie die Warenwirtschaftsanbieter bilden die Kernzielgruppen dieses einzigartigen Kongresses.

Zur Zeit gibt es über 40 verschiedene Apothekenkooperationen, in denen rund 74% aller Apotheken vertreten sind. Das Spektrum reicht von regionalen Verbundgruppen über Fachkooperationen bis zu Fullservice-Organisationen des Pharmagroßhandels. Die Gründungs- und Etablierungswelle dieser Zusammenschlüsse kann als weitgehend abgeschlossen betrachtet werden. Nun geht es darum, sich bei den Apothekern und bei allen Marktteilnehmern eine erkennbare und erfolgreiche Positionierung zu sichern.

Der Kooperationsgipfel 2016 bietet wieder die beste Möglichkeit, sich von den Profilierungen der verschiedenen Gruppen ein Bild zu machen.
Walter Pechmann berichtet über die neuesten Entwicklungen im Apothekenbereich und Prof. Hans Jürgen Heppner über sektorenübergreifende Kooperationen. Medicon und ELAC stellen sich dem Auditorium in einer spannenden Diskussion. Frank Hennings beantwortet die Frage, ob Genossen besser kooperieren können. Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff erläutert den „kleinen Unterschied“ zwischen Mann und Frau. Emanuel Winklhofer bringt die Muskeln am zweiten Tag wieder in Schwung. Tino Niggemeier zeigt die neuesten Entwicklungen im OTC-Online-Marketing auf. Dr. René Jenni und Stefan Wild stellen die schweizer Kooperationslandschaft vor. Frank Weißenfeldt berichtet über die Digitalisierung im Apothekenbereich und Daniel Bahr über die Krankenversicherung der Zukunft. Thomas Pielenhofer zeigt auf, welches Lernpotential der Mass Market bietet. Björn Kaspring äußert sich zum digitalen Agieren, aber analogen Verkaufen. Zum Abschluss erläutert Dr. Fabienne Diekmann das aktuelle Antikorruptionsgesetz mit den sich daraus ergebenden Optionen für die Zukunft.

Bitte beachten Sie, dass wir die „Sonstigen Teilnehmer“ auf 10 % beschränken werden, da wir den Kern der Veranstaltung wahren wollen. Hauptzielgruppe sind Entscheider aus den Apothekenkooperationen, der pharmazeutischen Industrie, den Warenwirtschaftsanbietern sowie den pharmazeutischen Großhandlungen.

Kooperationsgipfel 2016 vom 3. Februar 2016 (ab 9.00 Uhr) bis 4. Februar 2016 (bis 15.00 Uhr) im Hotel Leonardo Royal in München. Infos, Anmeldemöglichkeiten und das gesamte Tagungsprogramm unter www.kooperationsgipfel.de.

 

Sie möchten unsere aktuellen Pressemitteilungen und News erhalten?
Tragen Sie sich hier ein.