Herzlich willkommen
zum 9. Kooperationsgipfel

Für wen ist dieser Kongress konzipiert?

Apothekenkooperationen, Repräsentanten der Pharmaindustrie und des pharmazeutischen Großhandels sowie die Warenwirtschaftsanbieter bilden die Kernzielgruppen dieses einzigartigen Kongresses, der auf die maximale Teilnehmerzahl von 400 beschränkt sein wird.

Zurzeit gibt es über 40 verschiedene Apothekenkooperationen, in denen rund 74% aller Apotheken vertreten sind. Das Spektrum reicht von regionalen Verbundgruppen über Fachkooperationen bis zu Fullservice-Organisationen des Pharmagroßhandels. Die Gründungs- und Etablierungswelle dieser Zusammenschlüsse kann als weitgehend abgeschlossen betrachtet werden. Nun geht es darum, sich bei den Apothekern und bei allen Marktteilnehmern eine erkennbare und erfolgreiche Positionierung zu sichern.

Der Kooperationsgipfel 2017 bietet wieder die beste Möglichkeit, sich von den Profilierungen der verschiedenen Gruppen ein Bild zu machen.

Regina Först spricht über das Charisma der Kooperierer. Joss Hertle erläutert „Google-Pharmacy“ und Dr. Anna Laven die Wichtigkeit der evidenzbasierten Beratung. ELAC, Migasa und gesund-leben stellen sich dem Auditorium in einer spannenden Diskussion.  

Martin Spengler stellt den Apothekenmanager der Zukunft vor und Martin Dess diskutiert über den Stellenwert der Industrie bei PTAs und Approbierten. Dr. Steffi Jung veranschaulicht die modernen Ansprüche der Generation Y und Z an Arbeit und Führung und Dr. Clemens Fischer zeigt auf, welche Chancen das Internet im Pharmamarketing bietet. Kay Klindwort stellt die Stärken der Local Heros vor und Dr. René Jenni und Dr. Andy Fischer die schweizer Telemedizin. Dr. Fabienne Diekmann erläutert die aktuellen Auswirkungen auf neue Rechtslagen im Apothekenmarkt und zum Abschluss beleuchtet Prof. Dr. Ralf Ziegenbein das Kooperationsszenario.

Da die Hauptzielgruppe Entscheider aus den Apothekenkooperationen, der pharmazeutischen Industrie, den Warenwirtschaftsanbietern sowie den pharmazeutischen Großhandlungen sind, werden wir die „Sonstigen Teilnehmer“ auf 10 % beschränken müssen, um den Kern der Veranstaltung zu wahren.

Kooperationsgipfel 2017 vom 15. bis 16. Februar 2017 im Hotel Leonardo Royal in München.

Close Window