Herzlich willkommen
zum Kooperationsgipfel im Pharmamarkt

Für wen ist dieser Kongress konzipiert?

Apothekenkooperationen, Repräsentanten der Pharmaindustrie und des pharmazeutischen Großhandels sowie die Warenwirtschaftsanbieter bilden die Kernzielgruppen dieses einzigartigen Kongresses, der auf die maximale Teilnehmerzahl von 400 beschränkt ist.

Zurzeit gibt es über 40 verschiedene Apothekenkooperationen, in denen rund 74% aller Apotheken vertreten sind. Das Spektrum reicht von regionalen Verbundgruppen über Fachkooperationen bis zu Fullservice-Organisationen des Pharmagroßhandels. Die Gründungs- und Etablierungswelle dieser Zusammenschlüsse kann als weitgehend abgeschlossen betrachtet werden. Nun geht es darum, sich bei den Apothekern und bei allen Marktteilnehmern eine erkennbare und erfolgreiche Positionierung zu sichern.

Der Kooperationsgipfel bietet die beste Möglichkeit, sich von den Profilierungen der verschiedenen Gruppen ein Bild zu machen.

 

Auf dem 10. Kooperationsgipfel am 7. und 8. Februar 2018 beleuchtete Dr. Dr. Christian A. Pongratz Kooperationen mit den Augen eines Wirtschaftskabarettisten und Marc Aufzug Amazon als Apotheke der Zukunft. Dr. Thilo Kaltenbach talkte zusammen mit Jens-Peter Schütz im Rück- und Ausblick über Übernahmen und Fusionen in der OTC-Industrie. Dr. Karl Pall stellte Google-Pharmacy und Gerben Klein Nulent das Modell Niederlande vor. Während Walter Oberhänsli die aktuelle Arzneimittelpolitik diskutierte, zeigte Thomas Bellartz auf, wohin die digitale Reise geht und Dr. Niklas Keller wie man intuitiv entscheidet. Michael Müller talkte mit Frank Baer und Thomas Worch über KAM und den OTC-Außendienst. Oliver Dienst erläuterte Franchise mit Herz und Verstand und Fabian Kaske erklärte, warum die Online-Apotheke die Erfolgsstory von morgen ist. Prof. Dr. Gunter Dueck klärte, ob Bremser und Verdränger eine Chance haben und Dr. Morton Douglas erläuterte die aktuellen Auswirkungen auf neue Rechtslagen im Apothekenmarkt.

Die Hauptzielgruppe des Kooperationsgipfels sind Entscheider aus den Apothekenkooperationen, der pharmazeutischen Industrie, den Warenwirtschaftshäusern sowie den pharmazeutischen Großhandlungen. Um den Kern der Veranstaltung zu wahren werden alle anderen Teilnehmer aus dem Dienstleistungssektor auf 10 % beschränkt und haben im Rahmen der World of Pharma Services die Möglichkeit, sich auf dem Kongress und in der Tagungsmappe zu präsentieren.

 

Kooperationsgipfel 2019 am 20. und 21. Februar 2019
im Hotel Leonardo Royal in München

Close Window